Triggerpunkt-Massage

Zwickt es irgendwo?

Leiden Sie unter Muskelverspannungen, Schmerzen und Problemen beim Bewegen?

Die Triggerpunkt-Massage hilft bei anhaltenden und wiederkehrenden Beschwerden, Schmerzen, Taubheit und Einschränkungen im Bewegungsapparat.

Die Triggerpunkt-Massagetechnik behandelt Muskel-Verhärtungen und Verspannungen, die durch Fehl- oder Überbelastung, Verletzungen, Sportunfälle oder durch innere Anspannung und Stress entstanden sind.
Beschwerden klingen schnell ab und treten zukünftig immer seltener wieder auf.
Das Ziel der Behandlungen ist die allmähliche vollständige Auflösung der verhärteten Punkte in der Muskulatur. Dadurch verschwinden auch die Schmerzen und Probleme, die durch die Triggerpunkte verursacht wurden.

Behandlungserfolge werden beispielsweise erzielt bei: Achillessehnen-Beschwerden, Wadenkrämpfen, Kniebeschwerden, schweren Beinen, Tennisarm, „Maus-Arm“ (Computerarbeit), Ellenbogen-Beschwerden, Rückenbeschwerden, Schulterschmerzen, Armbeschwerden, Kopfschmerzen, Migräne, Verspannungen der Nacken- und Schultermuskulatur, Schwindel, Korrektur von Fehlhaltungen bedingt durch Muskelverkürzungen und mehr.

Angebot

Erster Termin: Abklärung der Beschwerden, Trigger-Behandlung, Massage und passive Dehnung, Instruktion von Dehnungen für Zuhause, Dauer ca. 60  – 75 Minuten. Kosten Fr. 80.-

Folgebehandlungen: nach Bedarf, Dauer je ca. 45-60 Minuten. Kosten Fr. 70.-

Auf Wunsch kann die Behandlung mit einer wärmenden Infrarotlicht-Bestrahlung ergänzt werden.

Definition Triggerpunkte

Triggerpunkte sind Stellen mit erhöhter Reizbarkeit in einem verspannten Faserbündel der Skelettmuskulatur.

„Aktive“ Triggerpunkte verursachen Schmerzen. „Latente“ Triggerpunkte können Bewegungseinschränkungen und eine Schwäche des betroffenen Muskels verursachen.
Oft bestehen sie lange nach der Genesung von einer Verletzung weiter und machen anfällig für akute Schmerzen. Eine Überdehnung, Verspannung, Überbeanspruchung oder Verkühlung des Muskels reicht aus, um latent vorhandene Triggerpunkte zu aktivieren.